RÜCKBLICK
Die Theatergruppe Creme Frech hat in den ersten 20 Jahren ihres Bestehens bereits 50 Inszenierungen auf die Bühne gebracht. Fester Spielort des Ensembles ist seit 1998 die Kongresshausbühne U1, wo die alljährlichen Weihnachtsmärchen aufgeführt werden. Sie sind – wie auch die aufwändigen Open-Air-Produktionen und die kulinarisch-kriminalistischen Dinner-Krimi-Abende – aus dem Kulturleben im Landkreis Garmisch-Partenkirchen nicht mehr wegzudenken.

INSZENIERUNGEN 1994 – 2017
2018
Fremdenzimmer
Dinner-Krimi
von Andreas M. Bräu
2017
Der Zwerg Nase
Weihnachtsmärchen
nach Wilhelm Hauff
Luther für jedermann
Theaterstück zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
von Andreas M. Bräu
2016
Der gestiefelte Kater
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
KEINE SAU HAT MICH LIEB
Szenische Lesung
nach dem Roman von Franziska Weidinger
2015
IM HIMMEL IST DIE HÖLLE LOS
Dinner-Krimi
von Veronika Rusch
DER FROSCHKÖNIG
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
2014
WER DEN WIND SÄT
Open-Air-Inszenierung
frei nach Jerome Lawrence und Robert E. Lee
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
2013
MEIN FREUND WICKIE
Open-Air-Inszenierung
nach Runer Jonson
KLOSTERTOD UND NONNENGEIST
Dinner-Krimi
von Veronika Rusch
DIE GOLDENE GANS
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
2012
RUMPELSTILZCHEN
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
DER RABE UND DAS BETTELMÄDCHEN
Kinderstück
von Veronika Rusch
MORD(S)HOCHZEIT
Dinner-Krimi
von Veronika Rusch
2011
DAS WIRTSHAUS IM SPESSART
Open-Air-Inszenierung
frei nach Wilhelm Hauff
DIE FEUERROTE BLUME
Weihnachtsmärchen
frei nach einem russischen Märchen
2010
MODE, MORD UND MAFIA
Dinner-Krimi
von Veronika Rusch
SCHNEEWITTCHEN
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
2009
PIPPI LANGSTRUMPF
Kinderstück
nach Astrid Lindgren
FRAU HOLLE
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
2008
SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT
Weihnachtsmärchen
frei nach Gebr. Grimm
DINNER, TOD UND DIAMANTEN
Dinner-Krimi
von Manfred Schild
DER DIENER ZWEIER HERRN
Komödie
von Carlo Goldoni
2007
DER KLEINE MUCK
Weihnachtsmärchen
frei nach Wilhelm Hauff
DER WUNSCHPUNSCH
Kinderstück
nach Michael Ende
2006
BUNBURY ODER ERNST SEIN IST ALLES
Komödie
von Oscar Wilde
Zwerg Wurzelnase und der verschwundene Winter
Kinderstück zum 50. Todestag von Ernst Kreidolf
nach verschiedenen Erzählungen
Leben des Galilei
Open-Air-Inszenierung
nach Berthold Brecht
2005
DIE WEIHNACHTSGANS AUGUSTE
Weihnachtsmärchen
frei nach Friedrich Wolf
RITTER UNKENSTEIN
Ein Ritterspektakel
nach Karl Valentin
JIM KNOPF UND DIE WILDE 13
Kinderstück
nach Michael Ende
2004
JIM KNOPF UND DER LOKOMOTIVFÜHRER
Kinderstück
nach Michael Ende
KILLE KILLE
Komödie
von Derek Benfield
DIE SCHNEEKÖNIGIN
Weihnachtsmärchen
frei nach Hans Christian Andersen
ETWAS VON ALLEM
Szenen aus allen bisherigen Inszenierungen
zum 10-jährigen Jubiläum
2003
EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE
Musical
nach Paul Maar
VIEL LÄRM IN CHIOZZA
Komödie
von Carlo Goldoni
2002
PETERCHENS MONDFAHRT
Weihnachtsmärchen
frei nach Gerdt von Bassewitz
PYGMALION
Komödie
frei nach Georg Bernhard Shaw
2001
DIE GELEHRTEN FRAUEN
Komödie
von Molière
DAS KATZENHAUS
Weihnachtsmärchen
frei nach Samuel Marschak
2000
KALIF STORCH
Weihnachtsmärchen
frei nach Wilhelm Hauff
HIER SIND SIE RICHTIG
Komödie
von Marc Camoletti
DER TAG AN DEM DER PAPST GEKIDNAPPT WURDE
Komödie
von Joao Bethencourt
1999
DIE SCHNEEKÖNIGIN
Weihnachtsmärchen
frei nach Hans Christian Andersen
DIE POST GEHT AB
Jubiläumsrevue
zum 5-jährigen Bestehen
1998
DAS TIERHÄUSCHEN
Weihnachtsmärchen
frei nach Samuel Marschak
GELÄHMTE SCHWINGEN
Einakter
von Ludwig Thoma

DIE KOMMODE
Einakter
von Curt Goetz
1997
10A-Out of Control, Gewalt in der Schule
Szenenmontage
1996
Fisch zu viert
Komödie
frei nach Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmermann
1995
Göttliches und Irdisches
Kabarett-Revue
1994
PLUTO – DER GELDGOTT
Komödie
frei nach Peter Haacks
RAMASURI UND CABARETI
Kabarett-Revue