HÜHNER-COPS

Aufregendes Gegacker, ein ersticktes Krähen, ein Aufprall – Stille! Leise schleicht der Fuchs umher... War der Tod des Nachbarn ein Unfall? Agathe, das kluge Sussex-Huhn, behauptet, dass es Mord war. Nur wer glaubt der biederen, fleißigen Eierlegerin? Die Mitbewohner ihres futuristischen Stalls – Besitzer ist ein Zuagroaster -, der Kampfhahn Attila und die eitle Phönix, jedenfalls nicht. Die drei Rotheländer-Hühner Zugi, Wanki und Krami sowie ihr Hahn Jackl vom Einheimischen-Stall? Keine Chance! Und die Menschen verstehen ihr Gegacker eh nicht. Auch wenn sie mit den Masken, die sie derzeit tragen müssen, Hühnern ähnlich sehen. Kann ein Federvieh überhaupt einen Mord aufklären? Aggi kann. Sie schafft es mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums.
Die erfolgreiche Autorin und Fantasy-Preisträgerin Birgit Jaeckel hat bei ihrem ersten Bühnenstück, einem Creme Frech-Auftragskrimi, ihrer Phantasie freien Lauf gelassen. Geschickt vermischt sie dabei Tierisches und Menschliches.
Es spielen: Beatrice Schönauer, Christian und Magdalena Hartelt, Martin Kirschner, Sabine Bachmann, Theresa Wörmann, Lara Schönauer, Sigrid Hornsteiner, Thomas Uhl, Johannes Kauschinger (Akkordeon)
Kostüme: Sabine Bachmann
Bühne: Karin Rudolf